Messdiener Hamburgfahrt 2018

Auch in diesem Jahr stand für die Messdiener Sankt Gertrudis Leimersheim wieder ein großes Ereignis an: Der Besuch vom 6. bis zum 9. Oktober beim ehemaligen Messdiener Arndt Gysler SJ fand diesmal in der Metropole Hamburg statt.

Am Samstagmorgen begann der Tag für die Messdiener mit einer sechsstündigen Zugfahrt, sodass sie die Unterkunft am Nachmittag erreichten. Dort angekommen haben sie den verbleibenden Tag Fußball und Tischkicker spielend auslaufen lassen. Zum Abschluss des ersten Tages wurde mit Arndt Gysler bei einem gemeinsamen Abendessen noch viel erzählt und gelacht.

Der nächste Tag begann für die Leimersheimer Messdiener sehr früh, da sie um acht Uhr schon auf dem Fischmarkt in St. Pauli sein wollten. Zusammen mit Arndt ging es danach auf eine Bootstour auf der Elbe. Anschließend ging es auch noch unter die Elbe, was dank des „Alten Elbtunnels“ möglich war. Im Anschluss ging es noch zum Souvenirshop. Direkt darauf machten sich alle zum „Großen Michel“ auf. Oben auf der Aussichtsplattform angekommen konnten sie einen grandiosen Ausblick über ganz Hamburg genießen. Daraufhin besuchten die Leimersheimer noch eine Orgelandacht, welche gerade in der evangelischen Kirche stattfand. Nach einem gemeinsamen Mittagessen wurden die Messdiener noch von Arndt durch den St. Marien-Dom geführt. Direkt darauf machten sich die Messdiener zum katholischen „Kleinen Michel“ auf, in welchem sie die Abendmesse mitgestalten durften. Mit einem gemeinsamen Gruppenabend klang der Abend noch ruhig aus.

Montag zählte für die Messdiener als einer der erlebnissreichsten Tage. Nach einem stärkenden Frühstück ging es für die Gruppe ins Schwimmbad, worauf sich schon alle Messdiener freuten. Nach ca. vier Stunden Badespaß aßen die Messdiener nahmen die Messdiener pünktlich zur Mittagessenszeit wieder etwas zu sich, anschließend begaben sich alle wieder zurück zur Schule, um sich auf den anstrengenden Abend vorzubereiten, welcher aber für alle zum Highlight des Trips wurde. Am Abend stiegen die Messdiener in die Bahn und machten sich auf in Richtung Elbphilarmonie, welche von der mittleren Etage aus besichtigt werden konnte. Dieses Angebot nutzte die Gruppe und durfte eine atemberaubende Aussicht genießen. Im Anschluss besichtigten die Messdiener noch das weltbekannte Miniaturmuseum, was für alle einfach umwerfend war, und somit als schöner Ausklang des letzten Abends diente.

Die Messdiener bedanken sich bei Arndt Gysler SJ für die schöne Zeit und freuen sich schon auf die nächste Reise!