Eine starke Gemeinschaft.
Am Altar und darüber hinaus.

Leimersheimer Wiedersehen in Ludwigshafen

Am Son­ntag, den 26. Juni 2022 besucht­en die Mess­di­ener St. Gertrud Dominik Geiger, den Pfar­rer der Pfar­rei Hl. Cäcil­ia Lud­wigshafen, ehe­ma­liges Mit­glied und heutiger geistlich­er Leit­er der Leimer­sheimer Min­is­tran­ten­gruppe.
Nach der gemein­samen Feier der Hl. Messe in der Dreifaltigkeit­skirche im Hemshof gin­gen Pfar­rer und Mess­di­ener zusam­men im BASF Ten­nis­club Mit­tagessen, um in Erin­nerun­gen zu schwel­gen und sich über aktuelle The­men auszutauschen.

Bei der Messe zuhause in Leimer­sheim über­nahm ein vierköp­figes Team den Min­is­tran­ten­di­enst, unter­stützt durch Tobias Antoni aus Neupotz, für dessen Aushil­fe wir sehr danken.
Weit­ere Infor­ma­tio­nen über die Mess­di­ener St. Gertrud find­en Sie auch im Inter­net unter www.messdiener-leimersheim.de.

Ausflug nach Tripsdrill

Am Sam­stag, den 11. Juni 2022 unter­nah­men die Mess­di­ener St. Gertrud einen Aus­flug in den beliebten Freizeit­park „Trips­drill“ bei Clee­bronn. Mit nahezu per­fek­tem Wet­ter ging es für alle Teil­nehmer bere­its am frühen Mor­gen los, um trotz der ein­stündi­gen Aut­o­fahrt pünk­tlich im Park anzukom­men. Vor Ort zögerte die Gruppe nicht lange um den Park zu besichti­gen – es gab schließlich viel zu entdecken!

Präventionsschulung in Vorbereitung auf das Zeltlager 2022

Als Teil der Vor­bere­itung auf das Zelt­lager 2022 fand am Sam­stag, den 7. Mai 2022 im Leimer­sheimer Pfarrsaal eine Schu­lung zur Präven­tion sex­u­al­isiert­er Gewalt statt. Nach der Präven­tion­sor­d­nung des Bis­tums Spey­er müssen alle Betreuer eine solche Schu­lung absolvieren. Jugen­dref­er­ent Philipp Wag­n­er und Paula Graf von der katholis­chen Jugendzen­trale Lan­dau führten die Schu­lung durch, der sich auch Jugendleit­er aus der Pfar­rei Hl. Hilde­gard von Bin­gen Bell­heim anschlossen.

Jugend-Engagement-Wettbewerb – Messdiener fahren nach Mainz

Am 2. April 2022 fuhren die Mess­di­ener St. Gertrud Leimer­sheim in die Lan­deshaupt­stadt von Rhein­land-Pfalz, um den Jugend-Engage­ment-Preis ent­ge­gen­zunehmen, für den sie nominiert wur­den. Ver­liehen wurde der Preis durch Min­is­ter­präsi­dentin Malu Drey­er im Fest­saal der Mainz­er Staatskanzlei.

Der Wet­tbe­werb, welch­er dieses Jahr unter dem Mot­to „Sich ein­mis­chen – was bewe­gen“ stat­tfand, richtet sich beson­ders an Pro­jek­te, die sich inten­siv mit The­men wie Gesellschaft, Umweltschutz, aber beispiel­sweise auch Reli­gion beschäfti­gen. Mit ihrem Pro­jekt LICHTERLEBEN, eine Mul­ti­me­dia-Show rund um das The­ma Schöp­fung, haben in diesem Jahr auch die Mess­di­ener ihre Bewer­bung ein­gere­icht. Bei der Erstauf­führung im Jahr 2021 lock­te das Pro­jekt rund 500 Besuch­er an drei Ver­anstal­tungsta­gen an.

Da nur eine begren­zte Anzahl von Per­so­n­en im Fest­saal zuge­lassen war, nah­men Sebas­t­ian Strauch und Nils Kuhn, die das Pro­jekt fed­er­führend geleit­et haben, den Preis für die Mess­di­ener ent­ge­gen. Neben ein­er Urkunde gab es zudem ein Preis­geld in Höhe von 500€. Was mit dem Geld passiert ste­ht auch bere­its fest: Für das näch­ste LICHTERLEBEN im Okto­ber dieses Jahres wer­den wieder einige Kosten entste­hen, welche durch das Geld nun gedeckt wer­den können.

Vorbereitungsphase gestartet: Erstes Treffen der Zeltlagerbetreuer

Rund 80 Per­so­n­en zwis­chen 9 und 29 Jahren begeben sich im August 2022 auf die Reise zum Chiem­see: Dort find­et das große Som­merzelt­lager der Pfar­rei Hl. Theo­dard Rülzheim statt. Das Lager wird von den Mess­di­enern St. Gertrud in Koop­er­a­tion mit den Bun­ten Fis­chen Leimer­sheim sowie den Min­is­tran­ten­grup­pen aus Kuhardt, Rülzheim und Neupotz ausgerichtet.

Am Mittwoch, den 6. April 2022 fiel mit dem ersten Betreuertr­e­f­fen der Startschuss für die Vor­bere­itungsphase: Die Betreuerin­nen und Betreuer wur­den informiert über die Alters- und Ortsverteilung der Teil­nehmer, das Lagerkonzept, Finanzen, die Möglichkeit zur Beantra­gung von Son­derurlaub sowie die Pflicht zur Vor­lage eines Erweit­erten Führungszeug­niss­es als Teil des Präven­tion­skonzeptes. Abgerun­det wurde das Zelt­lagertr­e­f­fen durch zwei Kennlernspiele.

Werren 2022

Auch beim diesjähri­gen Wer­ren vertreten die Mess­di­ener St. Gertrud Leimer­sheim die über die Kartage schweigen­den Kirchen­glock­en. Dabei rufen sie zum Gebet, indem sie mit ihren hölz­er­nen Lär­min­stru­menten zu den Gebet­szeit­en durch die Straßen Leimer­sheims ziehen. Nach nun­mehr zwei Jahren ist dies wieder in größeren Grup­pen in nahezu vollem Umfang möglich – fast so, wie einst vor der Pandemie. 

Im Zuge des großen Karsam­stag­w­er­rens wer­den von den Mess­di­enern Spenden zum Zwecke ihrer Jugen­dar­beit gesam­melt. Dies kann zum diesjähri­gen Oster­fest wieder in Präsenz erfol­gen; dementsprechend wer­den die Mess­di­ener am Karsam­stag mit Mund-Nasen-Schutz an den Haustüren Leimer­sheims klingeln. 

Wer am Karsam­stag weit­er­hin kon­tak­t­los spenden möchte, kann dies gerne tun: Ihre Spende kann entwed­er neben dem Schaufen­ster am Ein­gang der Kirche in den Briefkas­ten einge­wor­fen oder über die Web­site der Leimer­sheimer Mess­di­ener vorgenom­men wer­den. Unter dem Punkt „Spenden“ auf „www.messdiener-leimersheim.de“ find­en Sie alle weit­eren Infor­ma­tio­nen bezüglich der Online-Spenden.

Frühschichten zu Ostern

Auch in der diesjähri­gen Fas­ten­zeit vor Ostern ver­anstal­ten die Bufis und Mess­di­ener Leimer­sheim wieder Früh­schicht­en in der Kirche St. Gertrud. Hier­bei ver­sam­meln sich Jugendliche und junge Erwach­sene in der Kirche zu einem gemein­samen mor­gendlichen Impuls.
Jeden Fre­itag­mor­gen in der Fas­ten­zeit ist für alle Inter­essen­ten um 6 Uhr Tre­ff­punkt in der Leimer­sheimer Kirche. Die Mess­di­ener freuen sich auf alle Teilnehmenden!