Save the Date – Zeltlager 2024

Im näch­sten Jahr ist es wieder soweit – unser Zelt­lager startet in die näch­ste Runde! Bere­its im let­zten Jahr haben wir wun­der­bare Tage voller Sonne, tollen Leuten, Lager­feuer und Gitar­ren­klän­gen erleben dür­fen. Alles das und viel mehr gibt es auch 2024 wieder beim Zelt­lager der Mess­di­ener St. Gertrud Leimer­sheim. In Zusam­me­nar­beit mit der Pfar­rei Hl. Theo­dard Rülzheim und den Mess­di­ener­grup­pen aus Kuhardt und Neupotz freuen wir uns, gemein­sam den Ter­min für das näch­ste Jahr ankündi­gen zu dür­fen: Von Mittwoch, den 7. August 2024 bis Fre­itag, den 16. August 2024 geht das Aben­teuer wieder los. Mehr Infos gibt es unter www.zeltlager-leimersheim.de.

Zeltlagervorbereitungswochenende in Tübingen

Das große Som­merzelt­lager der Mess­di­ener St. Gertrud Leimer­sheim rückt immer näher: In der vierten und fün­ften Woche der Som­mer­fe­rien begeben sich rund fün­fzig Kinder, Jugendliche und junge Erwach­sene auf den Weg in das schwäbis­che Met­zin­gen, um auf dem dor­ti­gen Jugendzelt­platz eine unvergessliche Ferien­freizeit zu erleben.

Präventionsschulung für die Zeltlagerbetreuer

Im August 2024 begeben sich rund 60 Kinder, Jugendliche und junge Erwach­sene auf den Weg ins große Som­merzelt­lager der Mess­di­ener St. Gertrud Leimer­sheim. Die heiße Vor­bere­itungsphase für das Betreuerteam hat bere­its begonnen: Nach dem ersten Tre­f­fen (wir berichteten) stand am Sam­stag, den 4. Mai 2024 nun die Schu­lung zur Präven­tion sex­u­al­isiert­er Gewalt auf dem Plan.

Erstes Treffen der Zeltlagerbetreuer: Heiße Phase der Vorbereitung gestartet

In diesem Jahr find­et wieder das große Som­merzelt­lager der Mess­di­ener St. Gertrud Leimer­sheim statt: Rund 60 Kinder, Jugendliche und junge Erwach­sene zwis­chen 9 und 31 Jahren begeben sich im August auf die Reise in das schwäbis­che Met­zin­gen, um dort zehn Tage lang ihre Zelte aufzuschla­gen und eine großar­tige Zeit miteinan­der zu ver­brin­gen. Organ­isiert wird das Zelt­lager von einem Betreuerteam der Mess­di­ener Kuhardt, Leimer­sheim und Neupotz sowie deren Freunde.

Infoveranstaltung für Erstwähler am 11. Mai 2024

Am 9. Juni diesen Jahres ste­hen im Land­kreis Ger­m­er­sheim gle­ich sieben Wahlen an: Die Wahlen zum Gemeinde- und Ver­bands­ge­mein­der­at, zum Kreis- und Bezirk­stag, zum Europäis­chen Par­la­ment sowie die Wahlen zum Orts­bürg­er­meis­ter und Landrat.

Während das Min­destal­ter bei den Kom­mu­nal­wahlen bei 18 Jahren liegt, dür­fen bei den diesjähri­gen Europawahlen erst­mals auch Jugendliche ab 16 Jahren abstim­men. Ger­ade für Erst­wäh­ler kön­nen die sieben Stim­mzettel in ver­schiede­nen Far­ben und Größen und teil­weise unter­schiedlichen Wahlmo­di ganz schön über­wälti­gend sein.

Die Mess­di­ener St. Gertrud Leimer­sheim wollen den Erst­wäh­lern und allen, die ihr Wahlwis­sen auf­frischen wollen, dabei helfen, bei den Wahlen kom­plett durchzusteigen: Was du als Erst­wäh­ler wis­sen musst, erfährst du am Sam­stag, den 11. Mai 2024 um 16 Uhr im Jugen­draum Msgr., Pfar­rgasse 1, 76774 Leimer­sheim.

72-Stunden-Aktion 2024: Messdiener gestalten ein Gartenklassenzimmer für die Grundschule

Vom 18. bis 21. April 2024 fand die 72-Stun­den-Aktion statt. Bun­desweit engagierten sich über 2.700 Aktion­s­grup­pen unter dem Mot­to „Uns schickt der Him­mel“ drei Tage lang für soziale Pro­jek­te. Dabei durften natür­lich auch die Mess­di­ener St. Gertrud Leimer­sheim nicht fehlen. Zum Start der Aktion am Don­ner­stag, den 18. April 2024 begab sich die 42-köp­fige Aktion­s­gruppe der Mess­di­ener in die Maria-Ward-Schule in Lan­dau. Die Gruppe hat sich für die Pro­jek­t­vari­ante „GET IT“ entsch­ieden, sie erfuhr von ihrem Pro­jekt also erst zum Pro­jek­t­start um 17:07 Uhr.

🔴 72-Stunden-Aktion | Liveticker

Willkom­men zum Livet­ick­er der diesjähri­gen 72-Stun­den-Aktion! Hier posten wir minute­nak­tuell die neusten Updates und Fortschritte zu unserem Pro­jekt, welch­es wir inner­halb von 72 Stun­den umset­zen müssen. 

Pro­jekt 2024: „Gestal­ten eines Garten-Klassen­z­im­mers mit Sitzgele­gen­heit­en in der Grund­schule Leimersheim“

Die Eröff­nung des Garten-Klassen­z­im­mers find­et am 21.04.2024 um 15:07 Uhr in der Grund­schule Leimer­sheim statt!

Werren 2024: Wir sagen Danke für Ihre Unterstützung

„Mir hän gew­er­rt fer’s heilich Grab, drum wäm­mer ach e Oschder­gab!“ So schallte es am Karsam­stag wieder durch die Leimer­sheimer Straßen. Nach alter Tra­di­tion erset­zten die Mess­di­ener St. Gertrud die Kirchen­glock­en, die ab Grün­don­ner­stag bis zur Oster­nacht schweigen. In diesem Jahr nah­men erst­mals auch einige Mit­glieder der Bun­ten Fis­che Leimer­sheim teil.

Spiel- und Sporttag 2024

Am Sam­stag, den 17. Feb­ru­ar 2024, ließen es die Mess­di­ener St. Gertrud Leimer­sheim wieder sportlich krachen. In der Grund­schul­turn­halle kam es zu ein­er Vielzahl von Spie­len und Turnieren, bei denen die Teil­nehmer ihre Begeis­terung für Sport und Bewe­gung unter Beweis stellen kon­nten. Neben den alt­bekan­nten und zeit­losen Favoriten wie Fußball oder Völker­ball kon­nte sich beim Bauen von Mat­ten­bur­gen oder dem Erk­lim­men der „Gletsch­erspalte“, bei der zwei große Weich­bo­den­mat­ten zwis­chen die Klet­ter­stan­gen an der Wand gek­lemmt wer­den, aus­re­ichend ausge­to­bt werden.

Prunksitzung 2024 – Die närrische Nachtwächterführung

In den let­zten Jahren haben die Mess­di­ener St. Gertrud einen fes­ten Platz bei den Prunk­sitzun­gen der „Lämer­sch­er Wasser­hinkel-Fase­nacht“ gefun­den. Auch in diesem Jahr waren sie vertreten und gaben eine eigene Ver­sion der Leimer­sheimer Nachtwächter­führung zum Besten.

Das Pub­likum wurde von zwei Nachtwächtern auf eine imag­inäre Reise durch Leimer­sheim mitgenom­men. Der erste Nachtwächter (Tim Fis­ch­er) erk­lärte an ein­er jeden Sta­tion, was es dort Span­nen­des zu erfahren gibt und der zweite Nachtwächter (Sebas­t­ian Strauch) war mit kleinen Gesang­sein­la­gen für die Über­leitung zur jew­eils näch­sten Sta­tion ver­ant­wortlich. Die Teil­nehmer der fik­tiv­en Führung waren ein Bauhofmi­tar­beit­er (Jonathan Mey­er), eine Frau (Valentin Mey­er) und ein Mann (Noah Dan­ner) und bere­icherten den Beitrag mit geistre­ichen Überlegungen.