Romwallfahrt 2018

Hier findet ihr alle Informationen zur anstehenden internationalen Ministrantenwallfahrt unter dem Motto „Suche Frieden und jage ihm nach!“ (Ps 34,15b). 2018 werden in Rom rund 60.000 Ministranten erwartet – und auch die Messdiener St. Gertrud Leimersheim sind dabei.

Fundraising

Das Bistum Speyer und die Pfarrei Hl. Theodard Rülzheim unterstützen die Romwallfahrt großzügig. Dennoch bleibt ein recht hoher Teilnehmerbeitrag. Die Messdiener streben an, diesen durch Fundraising zu reduzieren.

454,89 €
750 €

Wichtige Termine

Datum Termin Zielgruppe
Samstag, 9. Dezember 2017, 10 Uhr, Msgr. Vortreffen vor der Anmeldung alle
Mittwoch, 27. Dezember 2017 Spätester Eingang Anzahlung (235 EUR p. P.) alle
Freitag, 4. Mai 2018 Spätester Eingang Restbetrag alle
Sonntag, 6. Mai 2018 Schulung zur Prävention sexualisierter Gewalt Pfarreibegleiter, Gruppenleiter
Freitag, 20. Juli 2018, 19 Uhr, Msgr. Vortreffen vor der Abfahrt alle
Samstag, 27. Oktober 2018, Kaiserslautern Nachtreffen alle

Anmeldeformular

Die Anmeldung wird durch Abgabe des nachstehenden Anmeldeformulars (Christian Liebel, Leitmarstr. 12 oder oberminis@messdiener-leimersheim.de) und die Überweisung der Anzahlung in Höhe von 235 EUR p. P. gültig. Beides muss spätestens am Mittwoch, den 27. Dezember 2017 eingegangen sein.

Herunterladen

Häufig gestellte Fragen

Wer organisiert die Fahrt?

Die Fahrt wird auf internationaler Ebene vom internationalen Ministrantenbund CIM ausgerichtet. Vermittler der Reise ist das Referat für Ministrantenseelsorge des Bistums Speyer. Reiseanbieter ist die Pfarrei Hl. Theodard Rülzheim.

Wann findet die Fahrt statt?

Die Reise findet vom Freitag, den 27. Juli bis zum Freitag, den 3. August 2018 statt (letzte Sommerferienwoche).

Wer kann mitfahren?

Mitfahren können alle Messdiener im aktiven Dienst, die am 27. Juli 2018 mindestens 13 Jahre alt sind oder im Schuljahr 2017/18 die 7. Klasse besuchen.

Wie viel kostet es?

Mit der Anmeldung wird eine Anzahlung in Höhe von 235 Euro fällig. Die Teilnahmegebühr beträgt insgesamt 485 Euro pro Person, für weitere Brüder 435 Euro. Die Messdiener streben an, die Teilnahmegebühr durch Fundraisingaktionen, welche die Reisegruppe im Vorfeld durchführt, zu reduzieren. Die Pfarrei Hl. Theodard hat einen Zuschuss zugesichert, sodass zusätzliche Leistungen gedeckt werden können (mehr dazu unten).

Stornierungen sind ab dem 15. Februar 2018 kostenpflichtig. Die Stornierungsgebühren muss der Teilnehmer in voller Höhe tragen (Teilnahmegebühren, bereits gebuchte Programmpunkte, Versicherungsprämien etc.). Ummeldungen sind möglich, ziehen ab dem 15. Februar 2018 jedoch Ummeldungsgebühren nach sich.

Was wird geboten?

Die folgenden Leistungen werden vom Ministrantenreferat des Bistums Speyer angeboten:

  • Hin- und Rückreise in modernen Fernreisebussen mit Abfahrtsorten im Bereich der Diözese Speyer
  • 5 Übernachtungen mit Frühstück in Mehrbettzimmern in zentral gelegenen Hotels und kirchlichen Gästehäusern
  • 4× Mittag- bzw. Abendessen Hotel, 1× Mittagessen im Restaurant im Rahmen der Halbpension in den Unterkünften oder einem Restaurant
  • Pilgerpaket (Pilgerbuch, Pilgertuch)
  • Stadtsteuer in Rom
  • medizinische Begleitung durch den Malteser Hilfsdienst
  • 24-h-Ansprechpartner bei Notfällen
  • gemeinsames Programm: Eröffnungs- und Abschlussmesse
  • verschiedene Programmangebote für die Gruppen zum Dazubuchen (teilweise kostenpflichtig)

Die Messdiener hoffen, über den Leistungsumfang des Bistums hinaus folgende Leistungen durch einen Zuschuss der Pfarrei Hl. Theodard anzubieten:

  • Kosten für öffentliche Nahverkehrsmittel in Rom
  • Pilgerversicherung (Kranken-, Unfall-, Haftpflicht- und Rechtsschutzversicherung)
  • kostenpflichtige Programmpunkte, die sich die Gruppe aussucht

Nicht gedeckt sind:

  • Verpflegung während der Anreise/Rückreise im Bus
  • Tagesverpflegung in Rom
  • Reiserücktrittversicherung, Reisegepäckversicherung
  • sonstige Ausgaben

Wer ist dabei?

Die Reisegruppe besteht aus:

  • einem erwachsenen Pfarreibegleiter, der die volle Verantwortung für und die Aufsichtspflicht über die gesamte Gruppe hat sowie Ansprechpartner gegenüber dem Ministrantenreferat und dem Hotel ist
  • Gruppenleitern (mindestens einer je sieben Teilnehmer), die das 18. Lebensjahr vollendet haben und die volle Verantwortung über die Teilnehmer tragen
  • Teilnehmern

Pfarreibegleiter ist Christian Liebel, Gruppenleiter sind Tim Fischer, Marco Fischer, Noah Danner und Valentin Meyer. Das Bistum Speyer hat Einsicht in das erweiterte Führungszeugnis von Pfarreibegleiter und Gruppenleiter erhalten und keine Einwände gegen ihre Tätigkeit festgestellt. Weiterhin nehmen sie an einer Schulung zur Prävention sexualisierter Gewalt teil.