Messdiener bei der „Night of the Spring“ der Schönstattjugend

Am Sonntag, den 17. Juni 2018 feierte das Schönstattzentrum Marienpfalz in Herxheim sein goldenes Jubiläum: Im Jahr 1968 wurde das Heiligtum der Freude eingeweiht, zu dem heute auch ein angeschlossenes Tagungszentrum und eine Übernachtungsstätte gehören. Das fünfzigjährige Bestehen der Marienpfalz feierten auch die Jugendgliederungen der Schönstattbewegung, die Schönstatt-Mannesjugend (SMJ) sowie die Schönstattbewegung Mädchen und junge Frauen (SchönstattMJF): Am Vorabend des Jubiläumsfestes veranstalteten die beiden Gemeinschaften die „Night of the Spring“ – eine besonders gestaltete Nacht für Jugendliche und junge Erwachsene ab 16 Jahren.

Messdiener bei der „Night of the Spring“ der Schönstattjugend weiterlesen

Messdiener erreichen 2. und 4. Platz beim Volkslauf

Zum 38. Mal veranstaltete der TGV Leimersheim e.V. am Sonntag, den 17. Juni 2018 seinen Volkslauf – auch in diesem Jahr mit den Dorfmeisterschaften in einem Lauf über fünf Kilometer. Nachdem die Messdiener St. Gertrud in den Jahren 2016 und 2017 den Dorfmeistertitel schnappen konnten, ging der Titel in diesem Jahr an den Ski- und Snowboardclub. Die Messdiener erreichten aber den zweiten und vierten Platz.

Messdiener erreichen 2. und 4. Platz beim Volkslauf weiterlesen

Frühjahrsputz im Msgr.

„Alles neu macht der Mai“, sagt schon ein altes Lied. Dieses Motto griff der Messdienerrat von St. Gertrud Leimersheim auf und verpasste dem gemeinsam mit den Bunten Fischen genutzten Jugendraum Msgr. am Samstag, den 26. Mai 2018 einen ordentlichen Frühjahrsputz: Der Jugendraum wurde einmal komplett leer geräumt, die Pokale aus den Schränken geholt und auf Glanz poliert, Abnutzungserscheinungen repariert, eine neue Uhr sowie ein Gewürzregal wurden installiert.

Alle Kisten, die sich seit Eröffnung des Jugendraumes im Dezember 2016 angesammelt hatten, wurden einmal durchforstet und nicht mehr benötigtes Material entsorgt. Abschließend wurde der Boden einmal komplett durchgewischt, sodass der Msgr.-Ansgar-Müller-Jugendraum in der Gemeinde St. Gertrud Leimersheim nun wieder in frischem Glanz erstrahlt. Die Messdiener St. Gertrud Leimersheim danken allen Messdienerräten, die sich über mehrere Stunden an der Aktion beteiligt hatten.

Otterstädter Messdiener zu Besuch in Leimersheim

Am Samstag den 12. Mai 2018 bekamen die Messdiener Leimersheim Besuch aus Otterstadt. Zusammen mit Pfarrer Dominik Geiger und Kaplan Thomas Ott kamen die jungen Messdiener nach Leimersheim und dienten gemeinsam mit den Leimersheimer Messdienern bei einer sehr begeisternden Messe.

Otterstädter Messdiener zu Besuch in Leimersheim weiterlesen

Messdiener St. Gertrud erringen 5. Platz bei den Highland-Games

Beim dritten schottischen Abend der Highlander der Rheinebene e. V. durften natürlich auch die Messdiener St. Gertrud Leimersheim nicht fehlen: Im Rahmen der Veranstaltung wurden die Highland-Games ausgetragen, sportliche Wettkämpfe aus der schottischen Hochebene. Neun Herrenmannschaften und eine Damenmannschaft kämpften in insgesamt neun Disziplinen um die beste Platzierung.

Messdiener St. Gertrud erringen 5. Platz bei den Highland-Games weiterlesen

Christian Liebel beendet Amt als Obermini nach sieben Jahren

Die Osternacht ist der zentrale Gottesdienst im gesamten Kirchenjahr. Hier wird mit Jesu Auferstehung der Kern des christlichen Glaubens gefeiert. Nicht grundlos sind daher auch die Abläufe der Messdiener St. Gertrud ganz auf dieses Ereignis ausgerichtet: Zur Ausübung ihres Dienstes verpflichten sich die Messdiener immer über das komplette Jahr von Ostern bis Ostern – so auch die Leitung. Nach sieben Jahren in der Funktion als Oberministrant gab Christian Liebel (Bildmitte) sein Amt nach der diesjährigen Osternacht ab. Seine Kollegen Oberministranten Maximilian Götz (links) und Jonathan Meyer (rechts) führen die Leimersheimer Messdiener künftig als Zweierteam.

Christian Liebel beendet Amt als Obermini nach sieben Jahren weiterlesen

Was macht ein Messdiener neunmal in der Karwoche?

Ab Gründonnerstag, den 29. März 2018, sind die Messdiener St. Gertrud Leimersheim wieder mit ihren Werren in den Leimersheimer Straßen unterwegs. Das Ratschen während der Kartage ist nicht nur bei uns in Leimersheim eine alte Tradition: An Gründonnerstag (das kommt von „greinen“ – wehklagen, leiden) hält Jesus das Letzte Abendmahl mit seinen zwölf Jüngern. Damit beginnen die drei Tage, in denen Jesus seinen Lebensweg vollendet. Nach dem Gloria in der Messe zum Letzten Abendmahl verstummen alle Kirchenglocken bis zur Osternacht, in der Jesus von den Toten aufersteht. Während dieser Zeit übernehmen die Ministranten von St. Gertrud das Rufen zu den Gebets- und Gottesdienstzeiten – insgesamt neunmal.

Wofür sammeln die Messdiener an Karsamstag?

Am Karsamstag, den 31. März 2018 findet ab 9:00 Uhr das große Werren statt, bei dem die Messdiener Spenden für ihre Arbeit über das gesamte Jahr sammeln. Die Messdiener St. Gertrud finanzieren sich durch die Spenden der Bevölkerung beim großen Werren. Wir freuen uns, wenn Sie uns auch in diesem Jahr wieder großzügig unterstützen. Jeder gespendete Euro kommt zu 100 Prozent unserer Jugendarbeit hier in Leimersheim zugute.

Was machen die Messdiener während des restlichen Jahres?

Zuallervorderst sind sie natürlich in der Sakristei und am Altar der Kirche St. Gertrud Leimersheim zu finden. Unter der Woche sind meistens vier Messdiener im Einsatz, am Wochenende acht. Seit 1988 übernehmen die älteren Messdiener mit dem Sakristeidienst auch die Vorbereitung für jeden Gottesdienst des Jahres. Darüber hinaus engagieren sie sich auf vielfältige Weise in Gemeinde, Pfarrei und darüber hinaus: Für Messdiener gibt es ein regelmäßiges Veranstaltungs- und Gruppenstundenangebot, für die Leiterrunde, den Messdienerrat, zusätzlich Schulungen und Bildungsveranstaltungen. Die Messdiener sind präsent bei Veranstaltungen des Ministrantenreferates. Im Dorf veranstalten die Messdiener unter anderem federführend das Sternsingen, sind bei den Prunksitzungen der Wasserhinkel-Fasenacht von der Partie, an den Kartagen und Ostern im Dauereinsatz und engagieren sich beim Kinderferienprogramm des Kulturkreises. All das organisieren Jugendliche und junge Erwachsene komplett ehrenamtlich und mit viel Spaß an der Sache. So erhielten die Messdiener St. Gertrud im Jahr 2017 auch den Bürgerpreis der Sparkasse Germersheim-Kandel.

Patronatsfest St. Gertrud: Messdiener laden zum Frühlingscafé ein

Am 17. März jeden Jahres gedenkt die Kirche der Heiligen Gertrud von Nivelles, die am 17. März 659 starb. Sie soll eine hochgebildete Frau und hervorragende Kennerin der Bibel gewesen sein. Als Schutzpatronin der Krankenhäuser, Armen, Witwer, Pilger und Gefangenen, Gärtner, Feld- und Gartenfrüchte wird sie bei Fieber oder Mäuseplagen angerufen. Die Leimersheimer Kirche ist der Hl. Gertrud geweiht; die erste Erwähnung dieses Patroziniums findet sich bereits im Jahr 1322.

Am Sonntag, 18. März 2018 laden die Messdiener daher zur Feier des Patronatsfestes zu einem Frühlingscafé ein: Die Hl. Messe zum Patrozinium findet um 9 Uhr statt. Im Anschluss werden Kaffee und Kuchen gegen eine Spende angeboten. Der Erlös kommt der Romreisegruppe der Messdiener zugute: 15 Messdiener unserer Gemeinde machen sich im August 2018 auf den Weg zur internationalen Messdienerwallfahrt nach Rom. Bei gutem Wetter findet das Frühlingscafé vor der Kirche St. Gertrud statt, bei schlechtem Wetter darin. Die Messdiener St. Gertrud laden herzlich ein!

Messdienerratsakademie 2018

Der Messdienerrat im Advent ist die Zeit im Jahr, an der sich die Leiterrunde der Leimersheimer Messdiener gezielt mit inhaltlichen Themen auseinandersetzt. 2017 waren dies etwa ein Sozialprinzip aus der katholischen Soziallehre, die Nachhaltigkeit, sowie Sehenswürdigkeiten in der ewigen Stadt Rom. Doch was, wenn es einfach zu viele gute Themen gibt, über die man sprechen könnte? Ganz pragmatisch verlängerten die Messdienerräte das Angebot: Und die Messdienerratsakademie war geboren.

Messdienerratsakademie 2018 weiterlesen

Wake up! Frühschichten der Jugend in der Fastenzeit 2018

Wenn wir ehrlich zu uns selbst sind, dann merken wir, dass in unserem Leben nie alles einfach optimal ist. Keiner von uns ist perfekt. In der Fastenzeit sind wir eingeladen, darüber nachzudenken, was uns gut tut und was wir lieber sein lassen. Es ist eine Zeit zum Nachdenken und Aufräumen in unserem Leben.

Dabei kann es helfen, unseren gewohnten Tagesablauf zu verändern: Wir möchten dich dabei unterstützen und laden dich deshalb zu kurzen Denkanstößen jeweils freitagmorgens (16.02., 23.02., 02.03., 09.03., 16.03., 23.03.2018) um 6:00 Uhr ein. Beginn ist in der Kirche St. Gertrud, Eingang über die Sakristei am Fischermast. Anschließend laden die Messdiener zum gemeinsamen Frühstück in den Pfarrsaal ein.

Vielleicht hast du ja 15 Minuten für Gott übrig, auch wenn dein Bett noch so verlockend warm ist? Wir laden dich herzlich ein! Alle Teilnehmer werden rechtzeitig zu Schule und Bus geschickt.

(Bildnachweis: Basierend auf einem Werk von abhikreationz/Vecteezy.com)