Das war die Fahrradtour

Wolken und starker Wind ließen schon böses vorahnen. Die Fahrradtour stand unter keinem guten Stern. Schon am Treffpunkt machte sich unter den ca. 15 Teilnehmern etwas Unmut breit: „Bei diesem Wind fahren wir doch nicht, oder?“ Nichtsdestotrotz entschieden wir uns in den Kampf gegen den Wind zu ziehen und die Tour, die Richtung Wörth gehen sollte, nicht ausfallen zu lassen. Ursprünglich sollte über Neupotz, Rheinzabern und Jockrim nach Wörth gefahren werden. Aber der Wind, das himmlische Kind, zwang uns dazu, dass wir ein Stück am Damm entlang gefahren sind und uns schon am Dammhaus Neupotz dazu entschieden über Neupotz zurück zu fahren, um dann den restlichen Morgen im WUB zu verbringen. Dort begann der schönste Teil der „Fahrradtour“. Wir machten es uns auf Decken gemütlich und aßen erst mal was. Es war ja so anstrengend gewesen. Doch die Erschöpfung war von kurzer Dauer. Gleich nach dem Energietanken flogen schon die Bälle. Einen Riesenspaß hat es gemacht, rennen um die La Salette zu fahren. Nach einigen heißen Verfolgungsjagden im WUB ging ein schöner Morgen vorbei. Also dann, bis zur nächsten Fahrradtour…