Patronatsfest St. Gertrud: Messdiener laden zum Frühlingscafé ein

Am 17. März jeden Jahres gedenkt die Kirche der Heiligen Gertrud von Nivelles, die am 17. März 659 starb. Sie soll eine hochgebildete Frau und hervorragende Kennerin der Bibel gewesen sein. Als Schutzpatronin der Krankenhäuser, Armen, Witwer, Pilger und Gefangenen, Gärtner, Feld- und Gartenfrüchte wird sie bei Fieber oder Mäuseplagen angerufen. Die Leimersheimer Kirche ist der Hl. Gertrud geweiht; die erste Erwähnung dieses Patroziniums findet sich bereits im Jahr 1322.

Am Sonntag, 18. März 2018 laden die Messdiener daher zur Feier des Patronatsfestes zu einem Frühlingscafé ein: Die Hl. Messe zum Patrozinium findet um 9 Uhr statt. Im Anschluss werden Kaffee und Kuchen gegen eine Spende angeboten. Der Erlös kommt der Romreisegruppe der Messdiener zugute: 15 Messdiener unserer Gemeinde machen sich im August 2018 auf den Weg zur internationalen Messdienerwallfahrt nach Rom. Bei gutem Wetter findet das Frühlingscafé vor der Kirche St. Gertrud statt, bei schlechtem Wetter darin. Die Messdiener St. Gertrud laden herzlich ein!

Patronatsfest St. Gertrud: 127 Stunden Zukunftszeit gesammelt

Am Samstag, den 18. März 2017 wurde das Patrozinium von Kirche und Gemeinde St. Gertrud gefeiert. Am 17. März jeden Jahres gedenkt die Kirche der Heiligen Gertrud von Nivelles, die am 17. März 659 starb. Sie soll eine hochgebildete Frau und hervorragende Kennerin der Bibel gewesen sein. Als Schutzpatronin der Krankenhäuser, Armen, Witwer, Pilger und Gefangenen, Gärtner, Feld- und Gartenfrüchte wird sie bei Fieber oder Mäuseplagen angerufen. Die Leimersheimer Kirche ist der Hl. Gertrud geweiht; die erste Erwähnung dieses Patroziniums findet sich bereits im Jahr 1322. Die Spur ihres Wirkens zieht sich von Landen in Belgien, wo sie 626 geboren wurde, bis nach Unterfranken.

Patronatsfest St. Gertrud: 127 Stunden Zukunftszeit gesammelt weiterlesen