GET2GETHER: Zweites Ü-15 Ministrantentreffen 2018

Beim zweiten Ministrantentreffen unter dem Motto GET2GETHER luden die Messdiener St. Gertrud am Samstag, den 25. August 2018 kirchliche Jugendgruppen aus dem Umkreis nach Leimersheim ein. Ehrenamtliche ab 15 Jahren kamen aus sechs Orten zusammen, um sich gegenseitig kennenzulernen: Denn in vielen Orten leisten Messdienergruppen und katholische Jugendverbände eine hervorragende Arbeit, doch oftmals kennen sich die Akteure über Pfarrei- oder Ortsgrenzen hinweg nicht. Um das zu ändern, ergriffen die Leimersheimer Messdiener die Initiative.

Der Einladung folgten die Messdiener aus den Gemeinden St. Georg Knittelsheim, St. Nikolaus Bellheim, St. Bartholomäus Neupotz, St. Leo Schaidt, St. Maria Himmelfahrt Herxheim, sowie Mitglieder der Schönstattjugend SMJ/SchönstattMJF. Insgesamt 50 Jugendliche und junge Erwachsene kamen im Leimersheimer Pfarrsaal zusammen, darunter auch Jugendreferent Arturo Mispireta von der Katholischen Jugendzentrale Ludwigshafen sowie Ralf Feix, Diözesanpriester und Ministrantenreferent aus dem Bistum Speyer.

Der Abend begann mit zwei Kennlernspielen, die viele Aktive aus ihren eigenen Gruppenstunden kennen: Einerseits dem Atomspiel, bei dem sich die Spieler während der zunächst eingeleiteten Atomphase frei im Raum bewegen und sich auf ein Kommando in Molekülen zu einer bestimmten Anzahl Atome zusammenfügen müssen. Am Ende des Spiels fanden sich so jeweils zufällige Zweierformationen und das Kennlernspiel Speed Dating begann: In acht Runden trafen jeweils zwei sich unbekannte Ehrenamtliche aufeinander und tauschten sich zu jeweils einer Frage aus, zum Beispiel: „Was macht deine Gruppe zu etwas Besonderem?“ Nach jeder Frage gab es einen Partnerwechsel. Der Abend klang gemütlich bei Kuchen, Snacks, Softdrinks und Glühwein aus. Die Messdiener St. Gertrud danken allen Teilnehmern der zweiten Ausgabe eines pfarrei- und ortsübergreifenden Kennlerntreffens.