Messdienerrat im Advent (Teil 2): Lukasevangelium und Fackelwanderung

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Messdienerrat im Advent“ beschäftigt sich das Leitungsgremium der Messdiener St. Gertrud Leimersheim, dem alle Messdiener ab 16 Jahren bzw. 6 Jahren Zugehörigkeit angehören, zum Jahresende mit inhaltlichen Themen. An jedem Adventswochenende besuchte jeweils ein Referent den Messdienerrat zu einem bestimmten Thema.

So auch am Sonntag, den 13. Dezember 2015. Hier besuchte uns unser Ehrenoberministrant Matthias Schardt, der vor seinem Wirken als Bürgermeister der Verbandsgemeinde Rülzheim am Kurfürst-Ruprecht-Gymnasium in Neustadt an der Weinstraße Mathematik und katholische Religion unterrichtete. Unter dem Titel „Ehre sei Gott in der Tiefe“ beschäftigten wir uns mit der Theologie und Wirkungsgeschichte der Weihnachtstexte nach Lukas und Matthäus.

Am Sonntag, den 20. Dezember 2015 besuchte uns die Jugendreferentin des Dekanates Germersheim, Christine Lormes. Sie ist vielen Messdienern beispielsweise aus der Jugendversammlung bekannt. Nach einer Fackelwanderung am Kahnbusch beschäftigten wir uns mit dem Thema „Pleiten, Pech und Pannen“: Wieso nicht immer alles gut läuft, warum manchmal auch Fehler passieren dürfen, und warum wir trotzdem geliebt werden.

Mit dieser Veranstaltung ging unsere Reihe für dieses Jahr zu Ende. Wir danken allen Referenten und freuen uns auf das nächste Jahr.