Pokerabend der Messdiener Leimersheim

Am 26. Januar haben sich die Messdiener Leimersheim in ihrem Aufenthaltsraum „Monsignore“, welchen sie sich mit den BuFis teilen, zusammengesetzt, um dort einen einen gelungenen Pokerabend zu verbringen. Dabei wurde bei lockerer Stimmung neben dem ernsten „Pokerface“ auch viel gelacht. Gespielt wurde an mehreren Tischen in unterschiedlich großen Gruppen; hauptsächlich die gängige Pokervariante „Texas Hold’em“, wobei als Spieleinsätze lediglich Pokerchips verwendet wurden, sodass niemand Geld verlieren musste. An das in Casinos oft angebotene „Black Jack“ haben sich die Messdiener ebenfalls gewagt, wobei sie überdies auch Spiele für die jüngeren Teilnehmer, so zum Beispiel „Halli Galli“ oder „Maumau“, angeboten haben.

Aus einem Pokerabend wurde demnach ein gemeinsamer Spieleabend, bei dem für jeden etwas dabei war. Trotz dass die Messdiener auf anspruchsvollem Niveau gepokert haben, war die Stimmung zu jedem Zeitpunkt angenehm entspannt, was nicht zuletzt an dem tollen Abendessen lag: Selbstgemachte Hot Dogs und erfrischende Getränke ließen den Abend stimmungsvoll ausklingen.