Messdiener sammeln Spenden für die Betroffenen der Hochwasserkatastrophe

Am 14. Juli 2021 ereigneten sich in Teilen von West- und Mitteleuropa folgenschwere Unwetter. Das dadurch entstandene Hochwasser forderte zahlreiche Todesopfer, die meisten im Landkreis Ahrweiler. Viele Menschen verloren ihr Hab und Gut. Zur Bewältigung der Katastrophe werden derzeit vor allem Geldspenden benötigt.
Nach der Vorabendmesse am Samstag, den 24. Juli 2021 verkauften die Messdiener St. Gertrud leckere selbstgebackene Kekse gegen eine Spende für die Betroffenen des Hochwassers. Dabei kamen 602 Euro (Stand: 31. Juli 2021) zusammen. Die Spenden werden zu 100 Prozent an den Hilfsfonds “Helfet einander” der Pfarrei St. Laurentius Ahrweiler weitergeleitet, der Hilfsbedürftige vor Ort unterstützt.
Sollten Sie unsere Aktion verpasst haben, können Sie den Betroffenen der Naturkatastrophe über das nachstehende Spendenkonto direkte und unbürokratische Hilfe zukommen lassen. Jeder Cent kommt an:

Hilfsfonds „Helfet einander“
IBAN: DE11 5776 1591 0501 4284 03
Volksbank RheinAhrEifel
Verwendungszweck: Hochwasser

Hinweise zum Werren 2020

Am Abend des Gründonnerstags beginnen die drei Tage, in denen Jesus seinen Lebensweg vollendet. Die Ereignisse können nicht gegensätzlicher sein: Erfahrungen von Freundschaft gehen mit Verrat einher, der vom Volk verehrte Prophet gerät in die Mühlen der Justiz; das Unglück nimmt seinen Lauf. Am Abend vor seiner Kreuzigung hält Jesus das letzte Abendmahl mit seinen 12 Aposteln. Die Glocken verstummen.

Hinweise zum Werren 2020 weiterlesen

Messdiener sagen DANKE für Ihre Spenden zum Werren 2019!

„Mir hän gewerrt fer’s heilich Grab, drum wämmer ach e Oschdergab!“, schallte es am Karsamstag durch die Straßen Leimersheims. Auch in diesem Jahr ersetzten die Messdiener St. Gertrud Leimersheim nach alter Tradition wieder die Kirchenglocken, die ab Gründonnerstag verstummen, mit ihren „Werren“.

Die 35 Messdiener unserer Gemeinde rückten von Gründonnerstag bis Karsamstag ganze neun Mal aus – zum Teil früh morgens, in der prallen Mittagssonne oder spät nachts. Dabei riefen sie zu bestimmten Uhrzeiten oder Gottesdiensten in den Kartagen. Am Karsamstag fand das große Werren statt, bei dem die Messdiener Geldspenden für ihre Jugendarbeit sammeln. Dabei kam wieder eine große Summe zusammen, wofür wir uns recht herzlich bei allen Unterstützern bedanken möchten! Die Messdiener St. Gertrud Leimersheim tragen einen sehr wichtigen Teil in der örtlichen Jugendarbeit, helfen bei Festen und repräsentieren die Orts- und Kirchengemeinde Leimersheim auch überregional.

Dabei bieten die Messdiener St. Gertrud Leimersheim nicht nur Veranstaltungen für Messdiener an (als Beispiele seien hier Gruppenstunden, Spielenachmittage, Kinoabende oder überregionale Sportturniere genannt), sondern auch solche, die jedem offen stehen – egal ob katholisch oder nicht, egal ob Junge oder Mädchen. So helfen die Messdiener auch beim diesjährigen Dorffest vom 21. – 24. Juni aus.

Durch Ihre Spenden haben Sie es uns ermöglicht, dass wir auch in diesem Jahr wieder viele Aktivitäten für Messdiener und andere Jugendliche anbieten und durchführen können. Denn die Messdiener St. Gertrud finanzieren sich nicht durch Mitgliedsbeiträge oder Kirchengelder – sondern ausschließlich durch das große Werren.

All denjenigen, die uns auch in diesem Jahr wieder so großartig unterstützt haben, möchten wir hiermit ein großes Dankeschön aussprechen!