Messdiener streamen zum letzten Mal aus St. Gertrud

Am 20.12.2020 war es endlich soweit: In Form von einem “Teststream” wurde zum ersten Mal eine Messe aus St. Gertrud übertragen. Mit einem Team von 4 Leuten wurde sich so für die Übertragung der Christmette vorbereitet. Mit ca. 150 gleichzeitigen Zuschauern wurde das Angebot erstaunlich gut angenommen.

Aufgrund der damals vorliegenden Corona-Auflagen entschieden sich die Messdiener dazu, das Angebot fortzuführen und die sonntäglichen Gottesdienste virtuell anzubieten. In dieser Zeit veränderte sich auch die genutzte Technik – ein größerer Videomischer musste angeschafft werden sowie auch ein neues Tonmischpult. Neben einem selbstgebauten Kamerakran kamen nun auch Vorschaumonitore sowie Tonfunkstrecken zur gemeinsamen Kommunikation zum Einsatz. Auch die Einbindung von live eingespielten Untertiteln entwickelte sich in dieser Zeit.

Mehr Technik bedeutet aber auch mehr Personal: Für einen Livestream braucht es derzeit ein Team aus ca. 8 bis 10 Personen. Durch die Einbindung von jungen bzw. angehenden Messdienern konnte so weiterhin eine gute Jugendarbeit ermöglicht werden. Hier geht außerdem ein großer Dank an Bernhard Arnold, der seit dem ersten Stream immer an der Hauptkamera stand und die Jugendgruppe stets unterstützt hat – vielen Dank Berni!

Nach nun insgesamt 45 gestreamten Gottesdiensten und mehr als 3140 Minuten gesendetem Bildmaterial streamen die Messdiener am kommenden Sonntag, den 18. Juli um 9 Uhr das letzte Mal einen Gottesdienst aus St. Gertrud. Selbstverständlich folgen in den kommenden Wochen und Monaten weitere Events wie z.B. Freiluft-Gottesdienste. Vom 20. – 22. August 2021 ist außerdem eine große Kirchenillumination geplant, bei welcher die Leimersheimer Kirche mit verschiedensten Farben und Projektionen ausgeleuchtet sein wird.

Aufgrund verschiedenster technischer Anschaffungen freut sich die Leimersheimer Jugendgruppe sehr über eine kleine Spende. Eine Möglichkeit hierzu gibt es im nächsten Gottesdienst, oder einfach und direkt über den Reiter “Spenden” auf der ihrer Homepage (www.messdiener.org). Selbstverständlich können Spenden auch direkt in den Briefkasten des Gruppenraums (Pfarrgasse 1) geworfen werden. Die Messdiener St. Gertrud Leimersheim bedanken sich recht herzlich für den guten Zuspruch der Bevölkerung über die ganze Zeit und freuen sich bereits jetzt schon auf kommende Events!