GET5GETHER: Fünfte Auflage des kath. Jugendgruppentreffens in Leimersheim

Am Freitag, den 10. September 2021, luden die Messdiener St. Gertrud zum nunmehr fünften Mal zu ihrem GET2GETHER ein. Dabei handelt es sich um ein Vernetzungstreffen für Ministrantengruppen und Jugendverbände. In vielen Orten leisten katholische Jugendgruppen nämlich hervorragende Arbeit, doch oftmals kennen sich die Akteure über Pfarrei- und Ortsgrenzen hinweg nicht. Das GET2GETHER soll dabei helfen, die Gruppen untereinander zu vernetzen und bestehende Verbindungen zu stärken. Nach anderthalb Jahren coronabedingter Pause folgten wieder rund 50 Teilnehmer aus dreizehn Orten der Einladung nach Leimersheim.

Außer den Bunten Fischen und Messdienern St. Gertrud Leimersheim kamen auch Ministranten aus den Gemeinden St. Nikolaus Bellheim, St. Georg Knittelsheim, Mariä Himmelfahrt Maximiliansau, St. Georg Jockgrim, St. Michael Rheinzabern, St. Bartholomäus Neupotz, St. Anna Kuhardt, St. Mauritius Rülzheim, St. Ägidius sowie St. Theodard Wörth, St. Michael Ludwigshafen-Maudach (zugleich eine Pfarrgruppe der Jungen Kirche Speyer) und dem Taizékreis Hördt. Ebenso waren Ministrantenseelsorger Kpl. Matthias Schmitt, Kpl. Deleep Reddy Allam, Pastoralassistentin Annika Bär, Jugendreferentin Elisabeth Bauer und Ehrenoberministrant Arndt Gysler zugegen.

Die Veranstaltung fand pandemiegerecht im Pfarrhof unter freiem Himmel statt. Nachdem alle Gäste am Veranstaltungsort eingetroffen waren, hielt Ministrantenseelsorger Matthias Schmitt einen Impuls zum Thema „Gemeinschaft und Gott“. Danach wurde das Kennlernspiel „Speed-Dating“ gespielt: In vier zufällig zusammengestellten Kleingruppen konnte jeder sich und seine Gruppe vorstellen. Im Anschluss wurde ausgiebig gefeiert und gelacht, etwa am Lagerfeuer mit köstlichem Stockbrot oder bei einem leckeren Kaltgetränk an der Bar. Die Messdiener St. Gertrud Leimersheim danken allen Gästen und freuen sich auf das nächste GET2GETHER.