Messdiener St. Gertrud zu Besuch in La Salette

Gegenüber des Friedhofs in Leimersheim befindet sich die La-Salette-Bedenkstätte. Mittelpunkt der Anlage ist eine Madonnenstatue: Sie zeigt ein Ereignis, das sich vor 175 Jahren nahe des Ortes La Salette in Südfrankreich ereignet haben soll. Am 19. September 1846 erscheint die Mutter Gottes den beiden Hirtenkindern Mélanie und Maximin. Weinend klagt sie über den rücksichtslosen Umgang des Menschen mit der Natur, den geringen Respekt gegenüber dem Sonntag als Ruhetag und mangelndes Gebet. Sie beauftragt die beiden Kinder, die weder lesen noch schreiben konnten und auch nicht ausreichend religiös gebildet waren, ihre Botschaft weiterzugeben. Im Gegensatz zu den späteren Erscheinungen in Fatima und Lourdes trägt die Gottesmutter ein Kreuz.

Nach eingehender Prüfung wird an der Stelle des Geschehens, auf rund 1.800 Metern Höhe in den Savoyer Alpen, eine Kirche errichtet und ein Orden gegründet. Bei der Madonnenstatue in Leimersheim handelt es sich um ein exaktes Abbild der Statue von La Salette, die sich direkt am Ort der Erscheinung befindet. Die Leimersheimer Bedenkstätte wurde im Jahr 1991 unter Mithilfe vieler Freiwilliger auf dem Gelände des ehemaligen katholischen Kindergartens bzw. WUB angelegt; die über 1,80 Meter hohe Bronzestatue ist ein Geschenk von Pfr. Ansgar Müller an seine Pfarrei St. Gertrud. Eingeweiht wurde die Anlage im September 1991 durch den Salettinerpater Emil Ritz. Zur Vorbereitung auf dieses Ereignis bot Pfr. Müller Wallfahrten nach La Salette an.

Anlässlich des dreißigjährigen Bestehens der La-Salette-Bedenkstätte pilgerten drei Messdiener aus der Gemeinde St. Gertrud in die französischen Alpen und suchten dort den Ort des Geschehens auf. La Salette ist heute ein bekannter Wallfahrtsort mit internationalem Publikum. Die Anlage verfügt über ein Gästehaus mit Restaurant; mobiles Internet ist selbst auf dem Berg verfügbar. Neben der Teilnahme an der Marienprozession, die jeden Abend stattfindet, unternahmen die Messdiener auch ausgiebige Wander- und Klettertouren, die direkt vor dem Sanktuarium Unserer lieben Frau von La Salette starten.